Brasilien gewinnt den Pokal, wenn es um die schnelle Bezahlung von Lieferanten geht.

Deutschland auf dem 4. Platz

Informationen, die heute in Creditsafes Weltmeisterschaft der verspäteten Zahlungen veröffentlicht wurden, zeigen, dass Brasilien zum Champion gekrönt würde, ginge es darum, wie schnell Länder ihre Lieferanten bezahlen können.

Legt man dieselben Parameter wie bei der Fußballweltmeisterschaft zugrunde, würde Brasilien im Finale gegen den Debütanten Island das Turnier gewinnen. Brasilien wird von vielen als Favorit auf dem Spielfeld gehandelt, da hier die Lieferanten im Durchschnitt lediglich 4,3 Tage über das Fälligkeitsdatum hinaus („Days Beyond Terms“ oder DBT) bezahlt werden. Island kommt mit 6,4 DBT auf den zweiten Platz. Der DBT zeigt auf, wie viel Zeit Unternehmen in jedem Land durchschnittlich benötigen, um ihre Rechnungen nach dem Fälligkeitsdatum zu bezahlen.

Deutschland, Gewinner der letzten Weltmeisterschaft, kam durch eine frühe Begegnung mit dem späteren Gewinner Brasilien nicht über das Achtelfinale hinaus, obwohl Deutschland den viertbesten DBT (7,2 Tage) aller in diesem Jahr vertretenen Teams vorweisen kann.

England hingegen würde sich mit einem DBT von 16,0 in seiner Gruppe auf dem zweiten Platz qualifizieren, dann aber im Achtelfinale durch Kolumbien mit seinem überragenden DBT von nur 8,9 aus dem Feld geschlagen werden. Die einzige europäische Nation in der diesjährigen Weltmeisterschaft mit einem schlechteren DBT als England ist Portugal (16,2 DBT), wobei der durchschnittliche DBT aller Länder im Wettbewerb bei 19,4 Tagen liegt.

Die skandinavischen Länder zeigten besonders starke Leistungen bei der Weltmeisterschaft der verspäteten Zahlungen. Dänemark (8,7 DBT) schaltete Argentinien (10,8 DBT) aus, bevor es im Halbfinale durch Brasilien besiegt wurde; Schweden (6,7 DBT) verlor ebenfalls im Halbfinale gegen Island.

Auf den letzten Plätzen befinden sich neben Panama (43,6 DBT), Ägypten (46,7 DBT) und Saudi-Arabien (48 DBT).

Cato Syversen, CEO von Creditsafe, sagte: „Es ist interessant zu sehen, dass sich Brasilien nicht nur im Sport im Spitzenbereich befindet, sondern auch, wenn es darum geht, Lieferanten zu bezahlen. Die Weltmeisterschaft der verspäteten Zahlungen unterstreicht, dass es weltweit eine Kultur der verspäteten Bezahlung gibt, und Englands mittelmäßige Leistung legt nahe, dass man von Ländern nah und fern noch einiges lernen kann.“

 

Team Sieg Gleichstand Verloren DBT Ranking nach DBT
Brasilien 3 0 0 4.3 1
Island 3 0 0 6.4 2
Schweden 3 0 0 6.7 3
Deutschland 2 0 1 7.2 4
Dänemark 3 0 0 8.7 5
Kolumbien 3 0 0 8.9 6
Serbien 2 0 1 9.9 7
Polen 2 0 1 10 8
Argentinien 2 0 1 10.8 9
Spanien 3 0 0 11.2 10
Frankreich 2 0 1 12.1 11
Uruguay 3 0 0 13.4 12
Schweiz 1 0 2 14.7 13
Russland 2 0 1 14.7 14
Belgien 3 0 0 15.5 15
Kroatien 1 0 2 15.6 16
England 2 0 1 16 17
Portugal 2 0 1 16.2 18
Südkorea 1 0 2 17.3 19
Australien 1 0 2 17.4 20
Japan 1 0 2 18.4 21
Mexico 0 0 3 19.4 22
Tunesien 1 0 2 20.9 23
Peru 0 0 3 21.4 24
Costa Rica 0 0 3 26.8 25
Iran 1 0 2 28.5 26
Marokko 0 0 3 31.2 27
Senegal 0 0 3 34.5 28
Nigeria 0 0 3 43.1 29
Panama 0 0 3 43.6 30
Ägypten 1 0 2 46.7 31
Saudi Arabien 0 0 3 48 32

Die Weltmeisterschaft der verspäteten Zahlungen wurde anhand von Daten berechnet, die von Creditsafe, dem globalen Experten für Wirtschaftsinformationen, und seiner Online-Unternehmenssuche erhoben wurden.

Die in der Pressemitteilung genannten Zahlen wurden von Mitgliedern[E41]  von Creditsafe mithilfe seines Datenprogramms über Handelszahlungen extrahiert und sind auf dem Stand vom 11. Juni 2018.

Die Länder wurden nach der Anzahl der Tage über das Fälligkeitsdatum hinaus („Days Beyond Terms“ oder DTB), an dem Unternehmen durchschnittlich ihre Lieferanten bezahlen, eingestuft.