Personenauskunft

Schutz beim Rechnungsgeschäft mit Konsumenten

Wissen, mit wem Sie Geschäfte machen

kostenlos & unverbindlich

Haben Sie gewusst, dass es im Jahr 2017 über 100.000 Privatinsolvenzen in Deutschland gab?
Wenn Sie Kunden Zahlungsfristen einräumen, müssen Sie sicher sein, dass die Personen, mit denen Sie eine Geschäftsbeziehung eingehen, kreditwürdig sind. Mit Wirtschaftsinformationen von Creditsafe können Sie nicht nur Name und Adresse der Person verifizieren, sondern auch prüfen, ob die Person ihren finanziellen Verpflichtungen nachkommen kann.

Unsere Personenauskünfte helfen Ihnen zudem dabei, Ausfallrisiken bei Ihren B2B-Geschäften realistisch einschätzen, indem Sie einen Überblick über alle Unternehmen erhalten, bei denen eine natürliche Person Geschäftsführer ist (Geschäftsführersuche) oder an denen Sie Anteile hält (Gesellschaftersuche). Voraussetzung ist das Vorliegen eines berechtigten Interesses gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Das können Sie von Privatpersonenauskünften erwarten

Die Bonitätsbewertung

Der Bonitätsbewertung bzw. -score gibt die Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls bei vorhandenen Negativmerkmalen an. Die Bandbreite wird in vier Ebenen der Ausfallwahrscheinlichkeit angegeben und liegt zwischen 275 und 485 Score-Punkten. Liegen keine negativen Zahlungserfahrungen oder Merkmale vor, so besteht nur eine geringe Wahrscheinlichkeit des Zahlungsausfalls.

Adressprüfung

Bei jeder getätigten Abfrage unterstützt eine automatisierte Adressprüfung, ob der Endkunde an der von Ihnen letztbekannten Adresse wohnhaft ist. Ist dies nicht der Fall, werden Sie informiert.

Negativmerkmale

Die Grundlage für das Scoring sind sogenannte Negativmerkmale. Hierbei unterscheiden wir in drei Kategorien mit 26 verschiedenen Merkmalen: 1. Weiche Negativmerkmale (Inkassoverfahren im vorgerichtlichen Bereich) 2. Mittlere Negativmerkmale (Inkassoverfahren im gerichtlichen Bereich) 3. Harte Negativmerkmale (Schuldnerverzeichnis und Verbraucherinsolvenzdaten)

Privatpersonenauskunft ansehen

kostenlos & unverbindlich

Keine unfaire Bewertung durch Geoscoring

Geoscoring dient der Beurteilung der Kreditwürdigkeit von Kunden anhand seines Wohnortes. Dabei geht es nicht um die individuellen Merkmale eines jeden Kunden und seiner persönlichen Zahlungsfähigkeit. Beim Geoscoring wird geprüft, ob Nachbarn ihre Kredite und Rechnungen bezahlen, um Rückschlüsse auf die Kreditwürdigkeit Ihres Kunden ziehen zu können. Wir teilen die Meinung des Datenschutzes und verzichten auf das Geoscoring. Eine Bonitätsbewertung aufgrund Ihres Wohnortes und dem Verhalten Ihrer Nachbarn ist unfair. 

Jetzt Beratung anfordern
kostenlos & unverbindlich

Privatpersonenauskünfte von Creditsafe - Anwendungsbeispiele

#

Noch nie war es wichtiger zu wissen, mit wem Sie es zu tun haben. Im Zeitalter des Onlinehandels floriert auch der Bestellbetrug, bei dem der Täter Waren mit dem Vorsatz bestellt, diese nicht zu bezahlen. Betrüger nutzen dafür falsche Namen oder Rechnungsanschriften. Die Forderung kann der Versender nicht eintreiben, da der Name des Schuldners falsch ist, dieser unter der angegebenen Adresse nicht wohnt, oder Nachforschungen bei dem Massengeschäft im Sande verlaufen. Geschädigt ist der Händler und letztlich all seine Kunden, da der Verlust in die Preiskalkulation einfließen muss. Neben dem wirtschaftlichen Schaden erleidet der Händler, bei Betrügereien im großen Stil, auch einen hohen Reputationsschaden und damit unweigerlich einhergehenden Einbruch in den Verkäufen. Mit den Privatpersonenauskünften von Creditsafe können Sie nicht nur die wirtschaftliche Situation des Käufers, sondern auch die Echtheit der Person und des Wohnortes verifizieren.

 

Die größte Sorge eines jeden Vermieters ist der Einmietbetrug. Der Einmietbetrug ist das Nutzen eines Raumes mit der Absicht, den Mietzins nicht zu entrichten. Daher ist eine Überprüfung des Mietinteressenten unerlässlich. Mit den Bonitätsauskünften von Creditsafe bekommen Vermieter innerhalb einer Minute einen Einblick in die wirtschaftliche Situation des potentiellen Mieters – inklusive der Anzeige von etwaigen Negativmerkmalen.

Schützen Sie Ihr Unternehmen vor Warenkreditbetrug

Jetzt Beratung anfordern
kostenlos & unverbindlich

Bonitätsauskunft über Konsumenten - Einsatzbereiche

Bonitätsprüfung bei dem Verkauf von Waren oder Dienstleistungen auf Rechnung

Eintritt in ein Dauerschuldverhältnis (z.B. Miete, Leasingvertrag)

Überprüfung von Negativeinträgen (z.B. Insolvenz)

Aufnahme eines neuen Gesellschafters bzw. Geschäftsführers

Neueinstellung einer Vertrauensposition

Schutz vor Identitätsbetrug

Qualität, auf die Sie sich verlassen können

Wir stellen Unternehmen für ihre Waren- und Kreditentscheidungen Bonitätsinformationen über Privatpersonen zur Verfügung. Unsere Daten stammen aus öffentlich zugänglichen Quellen. Zusätzlich werden die Berichte mit weiteren Daten aus dem Internet, von nationalen und internationalen Partnern und durch manuelle Recherche kontinuierlich ergänzt. Negativmerkmale erfassen wir u.a. über Insolvenz- und Schuldnerregister. Daraus ergibt sich ein verlässlicher Datenpool, der Aussagen und Prognosen über die Bonität von Konsumenten ermöglicht. Wir beraten Sie gerne. 

Beratung anfordern

kostenlos & unverbindlich

Durch den sofortigen Zugriff auf die für uns erforderlichen Daten zur Genehmigung der Kundenverbindung verlieren wir keine Zeit bei der Anlage von Neukunden und sind sofort lieferfähig.

Rudolf Karl, CFO
Keller & Kalmbach GmbH

Schützen Sie Ihr Unternehmen vor Warenkreditbetrug

Jetzt Privatpersonenauskunft testen Beratung einfordern

Beratung anfordern
kostenlos & unverbindlich