Datenschutzhinweise für Kunden und Lieferanten und deren Ansprechpartner

Datenschutzhinweise für Kunden und Lieferanten und deren Ansprechpartner nach Art. 13/14 und Art. 21 Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) der Creditsafe Deutschland GmbH (nachfolgend „Creditsafe“ oder „wir“, „uns“)


1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich? An wen kann ich mich wenden?

Verantwortlicher ist :

Creditsafe Deutschland GmbH               
Schreiberhauer Straße 30      
10317 Berlin            
E-Mail: [email protected]              
Webseite: www.creditsafe.com          
Telefon: +49 30 473 929 000    
Fax: +49 30 690 883 92

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter:


Herr Rechtsanwalt Dr. Philipp Kramer   
DKC Dr. Kramer + Collegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH               
Süllbergsterrasse 1
22587 Hamburg      

E-Mail: [email protected]         
Tel. +49 40 357185 50             
Fax +49 40 357185 69


2. Welche Daten verarbeitet Creditsafe zu welchem Zweck?

Wir verarbeiten Daten zur Person des Kunden/Lieferanten wie beispielsweise Firma, Rechtsform, Geschäftsadresse, gesetzliche Vertreter und Ansprechpartner (Name, Vorname, E-Mail-Adressen und Telefon-/Faxnummern) sowie Rechnungsdaten.

Wir speichern und verarbeiten personenbezogene Daten von Kunden/Lieferanten oder Ansprechpartnern bei diesen Kunden/Lieferanten, soweit dies notwendig ist

  • zur Vorbereitung und Durchführung eines Vertrages (einschließlich des Customer Relationship Managements);
  • zu Abrechnungszwecken und

um Ihnen als Kunden etwaige andere Services, die für Sie von Interesse ein können, anbieten zu können, sofern Sie nicht der Nutzung Ihrer Daten für Werbezwecke widersprochen haben. 


3. Aus welchen Quellen stammen die Daten? 

Die Daten werden entweder von den betroffenen Kunden/Lieferanten und den dortigen Ansprechpartnern direkt oder über öffentlich zugängliche Informationsquellen erhoben. 


4. Auf welcher Rechts­grundlage werden die Daten verarbeitet?

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Datenschutz-Grundverordnung und das Bundesdatenschutzgesetz (nachfolgend BDSG), insbesondere

  • Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO, der die Verarbeitung personenbezogener Daten insoweit gestattet, als dies zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und der Erfüllung des Vertrages erforderlich ist, und
  • Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DS-GVO, der die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erlaubt, sofern keines Ihrer schutzwürdigen Interessen überwiegt.

Daneben werden personenbezogene Daten auch auf der Grundlage von Ihnen erteilter Einwilligungen verarbeitet. Sie können eine Einwilligung jederzeit widerrufen. Das hat keine Rückwirkung. Doch dürfen wir dann wegen Ihrer widerrufenen Einwilligung Ihre Daten nicht mehr weiterverarbeiten. Die anderen die Datenverarbeitung erlaubenden Vorschriften, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe b DSGVO, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f DSGVO, bleiben unberührt.

 

5.  An wen werden Ihre Daten weitergegeben?

Empfänger der personenbezogenen Daten sind ausschließlich solche Mitarbeiter der Creditsafe Unternehmensgruppe, die diese Informationen für die Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen, sowie Dritte, die Daten im Auftrag von Creditsafe als datenschutzrechtlich gebundener Dienstleister verarbeiten oder an die Creditsafe Informationen zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen weitergeben muss.

6. Werden Daten an Empfänger außerhalb der Europäischen Union / des Europäischen Wirt­schafts­raums (sogenannte Drittstaaten) oder eine internationale Orga­nisation übermittelt?

Eine Weitergabe personenbezogener Daten von Kunden / Lieferanten an Empfänger in Drittstaaten erfolgt nur, soweit dies zur Durchführung des Vertrages erforderlich ist.


7. Wie lange werden Daten gespeichert? 

Wir speichern personenbezogene Daten nur solange, wie dies zur Erreichung der vorstehend beschriebenen Zwecke erforderlich ist und löschen diese Daten, sofern diese nicht mehr benötigt werden, spätestens aber mit Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.


8. Welche Datenschutz­rechte habe ich als Betroffener?  Wo kann ich mich beschweren?


Gemäß Art. 15 DS-GVO haben Sie das Recht Auskunft hinsichtlich sämtlicher zu Ihrer Person bei uns gespeicherten Daten zu erhalten.

Für den Fall, dass Sie veraltete oder unrichtige Informationen zu Ihrer Person feststellen sollten, haben Sie jederzeit die Möglichkeit und gemäß Art. 16 DS-GVO das Recht diese bei uns aktualisieren und berichtigen zu lassen.

Weiterhin haben Sie gemäß Art. 17 DS-GVO gegebenenfalls das Recht, Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten löschen zu lassen, soweit wir keine Befugnis zur fortgesetzten Verarbeitung Ihrer Daten haben. Schließlich haben Sie unter den in Art. 18 DS-GVO geschilderten Voraussetzungen das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung.

Anfragen zur Auskunft über die bei uns über Sie gespeicherten Daten, ihre Berichtigung, Löschung oder die Einschränkung der Verarbeitung richten Sie bitte an die in Ziffer 1 genannte Kontaktadresse.

Zudem können Sie verlangen, dass Sie Ihre Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, oder diese Daten an einen Dritten übermittelt werden.

Darüber hinaus stehen Ihnen die Widerspruchsrechte gemäß Art 21 DS-GVO zu. Näheres, siehe unten.

Darüber hinaus können Sie sich an die für uns zuständige Aufsichtsbehörde, den Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit wenden.


9. Muss ich die Daten angeben?

Sie müssen uns keine Daten angeben. Solange uns allerdings ein Vertrag oder ein vorvertragliches Verhältnis verbindet, dürfen wir Ihre Daten für den Vertrag zu den o.g. Zwecken nutzen (siehe oben unter 2. Welche Daten verarbeitet Creditsafe zu welchem Zweck und unter 4. Auf welcher Rechtsgrundlage werden Daten verarbeitet?).


10. Gibt es automatisierte Entscheidungen im Einzelfall?

Wir treffen grundsätzlich keine automatisierten Entscheidungen im Sinne des Art. 22 DS-GVO.


11. Werden meine Daten für Profilbildung und/ oder Scoring genutzt? 

Nein




Widerspruchsrecht nach Art 21 DS-GVO:

1.               Widerspruch aus einzelfallbezogenen Gründen:

Gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO haben Sie zudem das Recht, der Verarbeitung Sie betreffender Daten aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, zu widersprechen.

Legen Sie einen solchen Widerspruch ein, werden wir Ihre Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn wir können zwingende und schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, hinter denen Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten zurückstehen.                

2.               Widerspruch gegen Werbung:

Darüber hinaus können Sie gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO der Nutzung Ihrer Daten zu Zwecken der Direktwerbung widersprechen. In diesem Fall werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr zu Werbezwecken verwenden.

Ein Widerspruch ist formfrei möglich und an die in Ziffer 1 genannte Adresse zu richten.

Sie wollen mehr über die Credisafe Services erfahren?