Erste Firmenauskunft kostenlos bei Creditsafe

Sie wollen eine Firmenauskunft kostenlos einsehen? Füllen Sie einfach das Formular aus und ein Berater ruft Sie umgehend zurück. Eine Auskunft, oder auch Bonitätsbericht, liefert Ihnen belastbare Informationen zur wirtschaftlichen Lage von Unternehmen weltweit. Über die Online-Abfrage erhalten Sie zuverlässige Informationen über potenzielle Geschäftspartner, Lieferanten oder Kunden. Im Folgenden lesen Sie, welche Informationen Sie mit einem Bericht bekommen, welche Daten die Grundlage für die Auskunft sind und welche Kennzahlen besonders wichtig sind. Übrigens: Eine Eigenauskunft können Sie jederzeit einholen. 

Kostenlose Firmenauskunft sichern

Geben Sie einfach den Namen der Firma ein, die Sie überprüfen möchten



Welche Informationen bekommen Sie bei einer Firmenauskunft

Neben den allgemeinen Firmendaten wie Adresse, Rechtsform, Branche, Anschrift und Kapitalanteile, erhalten die Auskünfte der Wirtschaftsauskunftei Creditsafe auch einen Sofortüberblick über Bonitätsbeurteilung, Zahlungsverhalten und Kreditlimitempfehlung. Aufgeführt sind darüber hinaus Informationen zur Leitung und Gesellschafter, Finanzdaten, Leistungsindikatoren und Gruppenstruktur. Des Weiteren erhalten Sie eine aktuelle Bonitätsbeurteilung und Informationen zur Kreditwürdigkeit in Form eines nationalen und internationalen Ratings inklusive Erläuterung. Mit den Auskünften können Unternehmen neue Geschäftspartner auf Herz und Nieren überprüfen.

Welche Daten sind Grundlage einer Firmenauskunft?

Die Bonitätsauskunft basiert auf unterschiedlichen Informationen und Informationsquellen. Daraus resultiert ein vollständiges Bild über den jeweiligen Geschäftspartner. Die Daten stammen aus öffentlichen Quellen, wie etwa das der Bundesanzeiger, Handels- und Insolvenzregister, veröffentlichte Bilanzen und Geschäftsabschlüsse. Darüber hinaus liefert ein internationales Netzwerk an Partnern regelmäßig relevante Daten über Unternehmen, sodass Firmen aus über 100 Ländern geprüft werden können. Manuelle Recherchen runden das Datenbild ab. 

1. Bonitätsindex
Ein erstes Indiz wie es um das geprüfte Unternehmen bestellt ist, gibt Ihnen der Bonitätsindex. Dies ist die Kennzahl zur Risikobewertung vor allem im Rahmen der Ausfallwahrscheinlichkeit. Der Index, oder auch Score, dient dazu, schnell Entscheidungen zu treffen, auch ohne zeitaufwändige Interpretation der Finanzzahlen aller Geschäftspartner

 

3. Bilanzkennzahlen

Generell gilt laut § 238 Abs. 1 Handelsgesetzbuch (HGB) Buchführungspflicht: Jeder Kaufmann ist verpflichtet, Bücher zu führen und in diesen seine Handelsgeschäfte und die Lage seines Vermögens nach den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung ersichtlich zu machen. Nach Veröffentlichung fließen diese in die Datenbank ein; Abschlüsse verschiedener Jahre nebeneinander dargestellt. So können Sie direkt Unterschiede erkennen. Die Auskünfte umfassen Bilanzkennzahlen der Liquidität und Verschuldung, der Geschäftsaktivitäten und Kapitalstruktur. Die Auskünfte enthalten auch ein Branchen-Benchmarking, also einen Überblick, wie es anderen Unternehmen in der gleichen Branche geht. 

2. Zahlungsverhalten
Diese Kennzahl gibt Ihnen Auskunft darüber, ob ein Unternehmen pünktlich, auf den letzten Drücker oder regelmäßig mit Verspätung zahlt. So können Sie entsprechend des Zahlungsverhaltens die Rechnungsmodalitäten anpassen.

4. Geschäftsführer-/ Gesellschafterinformationen

Niemand hat so großen Einfluss auf die Geschicke des Unternehmens. Strategie und wirtschaftliche Situation werden maßgeblich von ihnen bestimmt. Fragen Sie nach diesen Informationen, wenn Sie sich von den Firmenauskünften kostenlos und unverbindlich überzeugen wollen. Mit einem Klick können Sie einsehen, wer hinter dem Unternehmen steht, wie lang der Geschäftsführer schon bei dem Unternehmen beschäftigt ist und bei welchen anderen Unternehmen es noch Bestellungen gibt. Mit einem Klick auf den Unternehmensnamen, können Sie auch hier alle Informationen sehen. 

Vorteile im Überblick

Zahlungsausfällen vorbeugen: Machen Sie den Hintergrund-Check vor Vertragsabschluss

Lieferschwierigkeiten vorbeugen: Prüfen Sie, wie gut es um die wirtschaftliche Lage des Unternehmens bestellt ist

Bestandskunden übers Monitoring im Blick behalten: Ändert sich etwas, informieren wir Sie umgehend via E-Mail

Zahlungsmodalitäten perfekt auf Geschäftspartner abstimmen mit den internationalen Zahlungserfahrungen

Neukundenpotential: Geschäftsführerbestellungen in anderen Unternehmen nutzen

Wettbewerbsbeobachtung: Lassen Sie sich bequem über Änderungen per E-Mail informieren

Unternehmensverflechtungen: Nationale sowie internationale Beteiligungen auf einen Blick

Überzeugen Sie sich selber: Lassen Sie sich eine Firmenauskunft kostenlos und unverbindlich zeigen.

Auskunft einholen

kostenlos & unverbindlich

Fragen Sie auch nach unseren Konditionen:

  • Budgetsicherheit durch bedarfsorientierten Festpreis: Kein Aufpreis bei Mehrfachabfragen
  • Wenn gewünscht: Inkasso-Flatrate für Deutschland und/oder Europa, Unternehmen und/oder Privatpersonen
  • Auf unbegrenzte User-Anzahl erweiterbar
  • Nur Vollauskünfte – Warum sollten Sie auf Informationen verzichten?

Gut zu wissen

Zudem profitieren Sie davon, dass die Bonitätsbewertung eines Unternehmens nach international gleichen Standards erfolgt. Die Bonitätsprüfung bewertet Unternehmen mit einem Bewertungssystem von A bis E, je nach Wahrscheinlichkeit einer künftigen Zahlungsunfähigkeit. Da das Bewertungssystem für alle Länder der Welt nach gleichen Standards erfolgt, können Sie auch internationale Unternehmen miteinander vergleichen

Fazit

Firmenauskünfte aus Deutschland oder über 100 anderen Ländern können in verschiedenen Situationen notwendig sein. Bevor eine Geschäftsbeziehung mit einem anderen Unternehmen eingegangen wird, ist es sinnvoll, das Unternehmen auf Herz und Nieren zu überprüfen. Dafür eignet sich eine Firmenauskunft. Diese ist für viele verschiedene Unternehmen aus unzähligen Ländern möglich. Dabei bekommen Sie umfassende Informationen über Finanzsituation, Geschäftsführung und Bonität.